Gesund essen in München: Der leckere Restaurant-Vergleich

Square

Gesund essen in München – Welche Fitness-Restaurants sind zu empfehlen?

Gerade zu Beginn des Jahres nimmt man sich oft eine gesunde Ernährung vor, doch diese Vorsätze halten meist nicht lange. Besonders schwierig wird das vor allem, wenn man mit Freunden essen gehen will. Da entschließt man sich schnell für Gebratene Ente beim Asiaten oder einem deftigen Burger mit Pommes in einem Burgerrestaurant. Die Auswahl an Restaurants mit deftiger, fettiger Küche in einer Großstadt wie München ist riesig. Doch das muss nicht so sein. Gesund essen in München ist absolut möglich und dazu noch sehr lecker. Ich stelle Dir nun ein paar Fitness Restaurants vor, in denen Du Deinem Healthy Lifestyle völlig frönen kannst.

Gesund essen bei Gym Cook

Der Name sagt schon alles: Fitness Food vom Allerfeinsten. Ich kann euch beruhigen, bei Gym Cook gibt es kein Funktionsessen wie gegartes Hähnchen mit Brokkoli, sondern leckere Bowls, Salate, Burger und Burritos. Ich hab hier zwar erst einmal bestellt, aber die Steak-Salsa-Bowl, die ich hatte, hat mich völlig überzeugt. Die Zutaten waren frisch und geschmacklich fein aufeinander abgestimmt. Nur die Sauce war etwas scharf. Für Leute, die scharf nicht mögen, ist diese Bowl sicherlich nichts. Die Preise bewegen sich zwischen 6 und 9 EUR. Die Burritos finde ich für rund 7 EUR relativ klein und daher teuer. Die Preise der Bowls, die ab 8.29 EUR starten, sind für die Qualität und die Portion absolut gerechtfertigt.

Gesund essen in München
Bild 1: Eine wahre Empfehlung: die Steak Salsa Bowl von Gym Cook

Gym Cook – Frische pur

Man schmeckt einfach, dass es frisch zubereitet wurde. Die Saucen sind außerdem zuckerfrei und somit auch perfekt für Leute geeignet, die ein paar Pfunde verlieren wollen. Das klingt lecker? Dann wirf doch mal einen Blick in die Gym Cook Speisekarte. Wenn man es sicher allerdings über Lieferservice nach Hause bringen lässt, steigen die Preise natürlich. In dem Fall finde ich Gym Cook dann relativ teuer. Daumen hoch für Frische und Qualität. Schau am besten direkt im Restaurant in der Nymphenburger Str. 21 vorbei.

Simon Pure: Gesund essen mit der Teigtasche

#Repost @petitesoleille_muc (@get_repost) ・・・ Gestern Abend war ich mit der lieben @miriam.elle im @simon_pure_de Hab mich für die Vollkornvariante der Salattasche entschieden mit einer Füllung aus Guacamole, Pute, Garnelen, Salatmix und der Mango Spicy Soße. Nach der Portion war sogar ich als kleine Raupe Nimmersatt gut gesättigt! Habt ihr schonmal etwas vergleichbares gesehen? Ich bin ja echt begeistert vom Konzept :-)) Xxx ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ #goodmorning #fitfam #fitfamde #aboutlastnight #dinner #yummy #healthy #eatclean #salad #salattasche #lunch #foodinspiration #foodie #munich #minga #089 #fitness #fitgirl #fitnessfood #diet #abnehmenohnezuhungern #fitnfemale #tasty #holyguacamole #guacamole #avocadolover #gainz

Ein Beitrag geteilt von Simon Pure (@simon_pure_de) am


Das Angebot von Simon Pure ist nicht so vielfältig wie das von Gym Cook, da es dort als Hauptgerichte nur zwei Dinge gibt: Suppen und Poqets. Dennoch ist das Healthy Food Restaurant eine echte Empfehlung. Was ist ein Poqet? Eine Teigtasche, die nach Lust und Laune mit gesunden Zutaten gefüllt werden kann. Neben Salat, Oliven, Tomaten und anderem Gemüse, lässt sich die Teigtasche auch mit Humus oder Hühnchen füllen. Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Bestimmte Zutaten, wie die beiden letztgenannten muss man allerdings extra bezahlen. Preislich geht es bei 5,65 EUR für das Grund-Poqet los. Mit Getränk und anderen healthy Fillings ist man dann auch schnell über 10 EUR. Geschmacklich lohnt es sich aber allemal. Auch hier ist alles frisch und wird vor Deinen Augen belegt.

Simon Pure: Gesunde Suppen und Snacks

Alternativ kann man bei Simon Pure auch zu den Suppen oder zu gesunden Snacks wie Quinoasalat oder Chiapudding greifen. Was sich dort sehr lohnt, ist das Menü. Für 3,90 EUR zu Poquet oder Suppen, gibt es noch einen Snack und ein Getränk. Für weitere Infos zum Menü, wirf am besten einen Blick in die Simon Pure Speisekarte. Der Gastraum ist modern aber nüchtern gestaltet. Besonders Abends ist da weniger los, weswegen Simon Pure (Augustenstraße 4) definitiv eine Empfehlung zum Essen, aber nicht zum längeren Verweilen ist.

Vegetarische und vegane Küche bei Frischfutter

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

+++ (unbezahlte Werbung) Heute war ich mal wieder bei @frischfutter und hab mir dort mein absolutes Lieblingsgericht Coconut Curry Bowl geholt. Leckere Süßkartoffeln mit knackigen Zuckerschoten in einer Hammer Currysauce. Alles vegetarisch und vegan – eine echte Empfehlung! Für weitere Tipps zum gesund essen gehen in München, schaut auch gerne auf meinem Blog vorbei: https://xebax.de/gesund-essen-in-muenchen/ +++ #frischfutter #yummy #vegan #bowl #münchen #munich #gesundesessen #cleaneating #gesundebowl #foodblogde #blogger #picoftheday #mittagessen #foodporn #foodblogdeutschland #lecker #vegetarischesessen #healthy #healthyfood #healthylifestyle #xebax88 #picoftheday #veganesessen #restaurantempfehlungmünchen

Ein Beitrag geteilt von Sebastian (@xebax88) am


Ich kann Dich beruhigen, Frischfutter hat nichts mit Fressnapf zu tun, sondern ist ein kleiner schöner Restaurant-Imbiss in München, in dem es vor allem vegetarische und vegane Gerichte gibt. Mein absolutes Lieblingsessen dort ist die Coconut Curry Bowl mit Couscous. Man muss zwar oft noch ein wenig nachsalzen, aber das Essen dort ist superhealthy und wirklich lecker. Es gibt neben den warmen Bowls auch noch Salatbowls und sich wöchentlich ändernde Gerichte. Preislich liegen die großen Bowls bei 7,50 EUR. Kleinere gibt es schon für rund 4 EUR. Hier findest Du die Frischfutter Speisekarte. Frischfutter hat werktags leider nur zwischen 11 und 15 Uhr offen und konzentriert sich damit ausschließlich auf das Mittagsgeschäft. Schnell abends mal bestellen, ist also nicht. Wer auf gesundes Essen zum Mittag steht, ist bei Frischfutter genau richtig. Eine sehr gute Empfehlung für alle Fans der gesunden Küche. Wenn du jetzt Lust bekommen hast, begib Dich direkt zu Frischfutter in die Marsstraße 13 und hol dir Dein leckeres und gesundes Mittagessen ab.

Das Katopazzo: Der Gourmettempel für alle Fans von gesunden Bowls

Das Katopazzo liegt in der Nähe der Universität und das merkt man auch, denn als ich es an einem Dienstag besucht habe, war es rappelvoll und wir haben ohne Reservierung gerade noch so zwei Plätze bekommen. Reservieren solltest Du also – vor allem am Wochenende wird der Laden aus allen Nähten platzen. Warum genießt das Katopazzo so große Beliebtheit? Das ist ganz leicht zu beantworten: Das Essen ist frisch, lecker und gesund und das Ambiente ist sehr gemütlich. Das einzige, was die Euphorie etwas dämpft, ist die Geräuschkulisse, die durch die Masse an Menschen erzeugt wird. Da das aber in vielen beliebten Restaurants heute der Fall ist, sollte das aber keinesfalls ein Ausschlusskriterium sein, denn der Besuch lohnt sich kulinarisch allemal.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

+++ Die letzte Woche war wohl für mich die Food-Woche schlechthin. Mit @xplum zusammen hab ich das @kato.pazzo (unbezahlte Werbung) ausprobiert und war total begeistert. Absolut frische Zutaten, der Place-to-be für alle Fans von Bowls und leckerem gesunden Essen. Wirklich Top! Eine ausführlichere Bewertung findet ihr auf meinem Blog unter folgender URL: https://xebax.de/gesund-essen-in-muenchen/. Viel Spaß beim Ausprobieren! #katopazzo #food #fitnessbowls #bowls #healthy #healthyfood #gesundesessen #lecker #yummy #picoftheday #gesund #münchen #foodblogdeutschland #foodblogger #veggies #gemüse #restauranttippmünchen #munich #fitfam #healthyfoodrestaurant #fitnessrestaurant #frisch #foodblog_de

Ein Beitrag geteilt von Sebastian (@xebax88) am

Gesundes Essen und Vegetarier-Freundlichkeit werden im Katopazzo groß geschrieben.

Was ich aber an der Speisekarte besonders finde, ist die Tatsache, dass die meisten Gerichte erstmal vegetarisch angeboten werden. Solltest Du wie ich ein Meatlover sein, keine Sorge: Alle Bowls lassen sich für einen kleinen Aufpreis von 4-5 EUR dann noch mit Toppings wie Hot Chicken, Crispy Duck, Hawaiian Poke Seeforelle oder Black Tiger Garnelen bestücken. Die kalten Fitness-Bowls kosten 12 EUR und die warmen zwischen 15,50 EUR und 19 EUR. Das ist natürlich kein Schnäppchen, aber die Portionen sind groß und die Qualität passt. Der Salat ist knackig, Reis, Quinoa sowie Fleisch und Fisch sind auf den Punkt gegart und die Zutaten in der Schüssel so zusammengestellt, dass man ständig andere Geschmacksvariationen im Mund hat. Einfach der Hammer. Manchmal schmeckt man mehr Frucht, dann wird es vielleicht etwas schärfer und dann beißt man auf eine Nuss und hat noch dieses tolle Crunch-Erlebnis. Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn Du schön aber gesund essen gehen willst und hohen Wert auf Qualität legst, dann solltest Du das Katopazzo in der Amalienstr. 87 definitiv ausprobieren.

Fazit

Gesund essen in München geht also leichter, als man es von der bayerischen Landeshauptstadt erwartet hätte. Neben Gym Cook, Simon Pure, Frischfutter und Katopazzo gibt es sicherlich auch noch andere leckere Fitness Restaurants, die ich in den nächsten Monaten gerne mal für Dich testen werde. Die Liste hier ist also keinesfalls abschließend, sondern wird ab und an sicherlich das ein oder andere Update erfahren. Schau also gerne ab und an mal wieder vorbei.

Du stehst auch auf gesunde Desserts? Wie wäre es dann mit Bananen-Haferflocken-Pancakes? Oder magst Du heute doch sündigen? Dann lies meine Artikel zu den Top-Burgerläden in München oder den besten Pizzen in München.

Fotocredits:

Titelbild: © Karolina / Kaboompics.com // Bild 1: © Sebastian Hering / xebax.de

Comment

5 Replies to “Gesund essen in München: Der leckere Restaurant-Vergleich”

  1. Gesundes und ethisch einwandfreies Essen: Wozu nach München Fahren? Gibts auch in Waldsachsen!
    Ein Wammerl mit Sauerkraut und Semmelknödel, dazu ein Pils vom Grosch und danach noch Obst, nämlich ein selbst gemachtes Zwetschgenwasser.
    Die Sau vom Nachbarn hab ich persönlich gekannt, das Kraut selber gepflanzt, das Bier stammt vom anderen Nachbar und die Bio-Zwetschgen sind auch aus heimatlichen Gefilden. Klimafreundlich dank kürzesten Transportwegen und von C. zubereitet einfach himmlisch gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.