Beste Pizza in München – 4 gute und günstige Pizza-Restaurants im Überblick

Square

Wo gibt’s die beste Pizza in München?

In München gut italienisch essen gehen und das ohne ein Vermögen auszugeben geht nicht? Geht doch. Wo gibt’s die beste Pizza in München? Das ist die Frage, die wir uns heute stellen. Bekanntermaßen sind nicht nur die Mieten in der bayerischen Landeshauptstadt horrend, sondern auch die Preise in Restaurants. Das stimmt allerdings nur bedingt. Der Ruf der Stadt ist schlechter als die Realität. Wenn man also weiß, wo man schauen muss, findet man italienische Restaurants, bei denen man zu einem fairen Preis sehr gut essen kann. Meine persönliche Top-4 möchte ich euch nun vorstellen.

#4 L’Osteria – mehr ist mehr!

Vielen werden die Restaurantgruppe der L’Osteria schon kennen, schließlich gibt es sie bundesweit neben München u.A. noch in Nürnberg, Berlin, Dortmund und Dresden. Die Qualität der Pizzen ist immer gleich gut und man weiß, was man bekommt, nämlich eine äußerst leckere Pizza. Dass die Pizzen so groß sind, dass sie nicht mal mehr auf einen großen Teller passen, ist ein ganz besonderes Highlight – wenn auch etwas unpraktisch. Was ich in keiner Pizzeria so erlebt habe, ist die Tatsache, dass man keine ganze Pizza einer Sorte nehmen muss, sondern die beiden Hälften unterschiedlich belegen lassen kann. Außerdem wird hier auch die Möglichkeit geboten, nur eine halbe Pizza seiner Wahl zu bestellen. Voraussetzung: Man ist zu zweit.

Beste Pizza in München - Pizza von L'Osteria
Bild 1: Zwei Pizzen auf einer – links Marinara (Meeresfrüchte) und rechts Barbecue Chicken (Barbecuesauce, Chicken, Paprika und rote Zwiebeln). Yummy!

L’Osteria als gute und sichere Pizza-Option in München

Das Personal ist freundlich, man kann online reservieren, mit Karte zahlen und das Ambiente lädt zum Verweilen ein. Preislich bewegen wir uns so circa zwischen 9 und 14 Euro pro Pizza. Von mir gibt es für so ein flexibles Konzept definitiv einen Daumen nach oben. Du findest unseren Platz 3 in der Kategorie „Beste Pizza in München“ unter folgenden Adressen: Lenbachplatz 8, Leopoldstraße 28 A, Innere Wiener Straße 2 und Elisabethstraße 52. Meine persönliche Lieblings-L’Osteria liegt am Hauptbahnhof (Arnulfstraße 1).

#3 Das Hungrige Herz – Pizzen für Magen und Herz

Das hungrige Herz habe ich erst letztens für mich entdeckt. Die Pizzen dort gehören für mich zu den besten Pizzen Münchens. Man sollte sich vom Namen nicht täuschen lassen. Es handelt sich bei diesem Restaurant keineswegs um einen verqueren Singletreff oder einen Sammelpunkt für glückliche Pärchen. Die Besonderheit des hungrigen Herzens liegt eher darin, dass die Pizzen in Herzform serviert werden. Die Variationen sind dabei durchaus exotisch. So hatte ich bei meinem letzten Besuch eine Pizza mit Gorgonzola, Räucherschinken und Birnen. Saisonal gibt es dort zum Beispiel Pizza mit Kürbisbelag.

Pizza in Herzform mit Schinken, Gorgonzola und Birnen
Ist die Herzform nicht eine lustige Form für eine Pizza? Ich finde es wirklich super.

Für jeden Geschmack etwas dabei

Das Restaurant ist rustikal und modern eingerichtet. Die Preise sind für München wirklich top! Bei Pizzen bewegen wir uns zwischen 6,50 und 10 Euro. Specials können aber ein wenig teurer sein. Wer keine Pizzen mag, hat die Wahl zwischen schmackhafter Pasta,  deftigen Burgern, exotischen Bowls und leckeren Suppen. Wenn man vorhat, nach dem Essen noch weg zu gehen, ist das Hungrige Herz eine gute Option. Es liegt direkt an der Fraunhofer Straße und zum Partyviertel im Glockenbach hat man es dann nicht weit.

#2 Außergewöhnliche Pizzen im FUGAZI No. 15

Das FUGAZI No. 15 gehört für mich zu den besten italienischen Restaurants Münchens. Das Preisniveau ist in etwa gleich hoch wie bei der L’Osteria. Für eine Pizza zahlt man hier zwischen 8 und 12,50 Euro. Jedoch sind die Variationen zum Teil etwas experimenteller. So gibt es beispielweise mit Pizza mit Datteln und Ziegenkäse oder Rinderschinken-Pizza.

Pizza mit Rinderschinken, Parmesan und Rucola - FUGAZI No. 15
Bild 3: Der absolute Hammer – für mich die beste Pizza in München mit Rinderschinken, Parmesan und Rucola.

FUGAZI No. 15 bietet zwar keine aufregenden Pizzaformen oder die Möglichkeit, sich eine Pizza mit zwei unterschiedlichen Hälften zu teilen. Jedoch hat der Teig eine tolle Konsistenz und der Geschmack ist einfach umwerfend. Auch Pasta- und Burger-Freunde kommen hier voll auf ihre Kosten. Zudem liegt das italienische Restaurant direkt an der Isar. Falls man aus Richtung Fraunhofer Straße kommt, lädt die Lage des Fugazi No. 15 ein, sich auf dem Hin- oder Rückweg ein Bierchen am Kiosk an der Reichenbachbrücke mitzunehmen und es genüsslich an der Isar zu trinken. Eine echte Empfehlung.

#1 Die beste Pizza in München gibt’s im San Benno

Das San Benno in Neuhausen ist für mich ein absolutes Pizza-Highlight. Es besticht nicht nur durch sein modernes Ambiente, dass Modernität, Rustikalität und italienisches Flair gekonnt miteinander vereint, sondern auch durch seine leckeren Pizzakreationen. So kann man dort zwischen Klassikern wie Speziale und Capricciosa wählen oder sich für außergewöhnliche Pizzen wie Vitello Tonnato (Kalbsstreifen und Tunfischsauce) oder Carbonara (Ei und Speck) entscheiden. Das Preisniveau liegt zwischen 7,50 EUR und 14,90 EUR. Die meisten Pizzen pendeln sich so bei rund 10 EUR ein.

Pizza im San Benno
Bild 4: Einfach ein Geschmackserlebnis – die Pizza Vitello Tonnato im San Benno.

San Benno – Kostenlose Vorspeise inklusive

Während man auf die Pizza wartet wird man mit frischen Chiabatta-Brot verwöhnt, dass man in eine von vier hausgemachten „Öl-Saucen“ tunken kann. Meine persönliche Lieblingssauce ist dabei die mit Knoblauch. Aber vorsichtig: man hat es hier mit schmackhaften Knollengewächs sehr sehr gut gemeint.

Ölvariation im San Benno
Bild 5: Leckere Öle laden zum Dippen ein.

Der Service ist gut und man fühlt sich rundum wohl. Mich hat das San Benno gleich beim ersten Besuch überzeugt. Aus diesem Grund bin ich gleich 2 Wochen später wieder hin. Für mich ist das San Benno unter den Pizza-Restaurants in München gerade die absolute Nummer Eins. Die Beste Pizza in München gibt es für mich derzeit dort.

Fazit

Wer die beste Pizza in München sucht, ist mit diesen vier Italienern sehr gut bedient. Alternativ zur L’Osteria kann ich außerdem das Pepenero in Lehel empfehlen. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Ausprobieren dieser Top-Italiener in München und einen guten Appetit. Wenn Du jetzt jedoch Lust bekommen hast, selbst Pizza zu backen, kann ich Dir nur mein leckeres und einfaches Tomatensaucen-Rezept empfehlen. Doch zu faul, dann gibs Dir doch mal richtig deftig in Münchens Top-Burgerrestaurants.

Oder ist Dir doch nach etwas Gesünderem? Dann lies meine Restaurant-Empfehlung zu Gesund Essengehen in München oder koch meine leckeren Quinoa-Rezepte nach.

Fotocredits:

Bild 1/2/3/4/5: Sebastian Hering / © xebax.de

Comment

3 Replies to “Beste Pizza in München – 4 gute und günstige Pizza-Restaurants im Überblick”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.